«

Beitrag drucken

Microcode Update für AMD Ryzen

Seit ca. 3 Monaten ist nun die neue Ryzen-CPU-Generation von AMD verfügbar. Die bisher erschienenen Prozessoren eignen sich besonders für anspruchsvolle Aufgaben. Hier sind vor allem CAD-Anwendungen, das Rendern von Videos und Spiele zu nennen. Nach den durchaus üblichen Problemen mit neuen Prozessoren und Chipsätzen wurde nun ein stabiler Level erreicht, mit dem man sehr gut arbeiten kann. Aber es wird natürlich weiterentwickelt und Optimierungen implementiert, sobald diese verfügbar sind, die die Leistung der Prozessoren und der Plattform weiter steigern können.

Eine solche Optimierung der Firmware hat AMD soeben für die Ryzen-CPUs mit den entsprechenden Chipsätzen angekündigt. AMD hat die AGESA-Version auf Version 1.0.0.6 (AMD Generic Encapsulated Software Architecture) angehoben. Dieser AGESA-Code wird den Mainboard-Herstellern zur Verfügung gestellt, damit diese den Code in ihre Firmware (BIOS) integrieren können.

Weitere Informationen zu den Änderungen bei computerbase.de.

Auch eigene Tests zeigen, dass man mit dieser Hardware bereits sehr stabile Systeme mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis bauen kann. Wir unterstützen Sie gerne bei der Konfiguration solcher Systeme, bei der Beschaffung der Komponenten und der optimalen Konfiguration des Betriebssystems.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://multimedia-networks.de/mmn001/?p=1017